10.07.2017

Eva Bollinger mit der teuren Jacke, «Arc’teryx»-Shop, Zürich

Verkäuferin stellt Diebesbande

Mutige Verkäuferin stoppt Diebe

Zwei dreiste Diebe haben die Geschäftsleiterin vom «Arc’teryx»-Shop in Zürich unterschätzt. Mit fatalen Folgen für die beiden. Nach ihrem Beutezug nimmt die Geschäftsleiterin kurzerhand die Verfolgung auf und stellt die Diebesbande.

Verdächtiges Verhalten
Eva Bollinger startet wie gewohnt in den Tag. Sie ist Geschäftsführerin und Verkäuferin des Outdoor-Shops «Arc’teryx» im Viadukt, Kreis 5 in Zürich. Nach dem Mittag, gegen 14.30 Uhr, kommt ein englischsprechender Kunde in das Geschäft. Der junge Mann interessiert sich für einige Jacken. Die junge Geschäftsleiterin berät den Kunden, und sie bemerkt sofort: «Er war bestimmt kein 08/15-Kunde. Seine Fragen waren seltsam, und er wirkte nervös.» Kurze Zeit später steht plötzlich ein zweiter Mann im Geschäft. Er trägt einen Rucksack. Eva Bollinger bietet ihre Hilfe an. Doch der ebenfalls englischsprechende Kunde weist sie ab. Er interessiert sich nur für die Edellinien in der anderen Ecke des Ladens. Die Verkäuferin ist gewarnt; sie ist alleine im Laden. Beide Bereiche gleichzeitig im Auge zu behalten, sei fast unmöglich, erklärt sie.

Dreist, aber nicht clever genug
Der Shop füllt sich zusehends. Mehrere Kunden sehen sich Modelle an. Eva Bollinger kontrolliert die Verkaufsbereiche so gut wie möglich. «Plötzlich bemerke ich den leeren Bügel in der Ecke der Edellinie. Auch der Kunde mit dem Rucksack war weg, und mit ihm eine Jacke im Wert von 850 Franken.» Sofort wird ihr klar, sie wurde Opfer eines Diebstahls. Trotzdem behält die Verkäuferin einen kühlen Kopf und handelt blitzschnell. «Ich bat die Kunden, das Geschäft zu verlassen, nahm mein Handy und schloss die Ladentüre zu.»

Geschäftsleiterin stoppt die Flucht
Eva Bollinger folgt dem Tatverdächtigen dicht auf den Fersen. Gleichzeitig alarmiert sie die Polizei und meldet den Diebstahl. Im nächsten Moment steigt einer der mutmasslichen Täter in das nächste Tram. Die furchtlose Verfolgerin steigt hinzu und beschreibt am Handy den Flüchtigen. Zwei Haltestellen später, eine Station nach dem Limmatplatz, stürmen die alarmierten Polizisten in das Tram. Die Handschellen klicken, und der Flüchtige wird abgeführt.

Die Polizei erkennt auf den Bildern der Überwachungskamera sofort: Die beiden Täter handelten nach einem beliebten Trick. Einer der Männer lenkt die Verkäuferin ab. Währenddessen entfernt der zweite das Sicherheitselement der Jacke und lässt die Beute in seinem präparierten Rucksack verschwinden. Auf Nachfrage bestätigt die Polizei zwei Verhaftungen und eine Hausdurchsuchung.

Mut und Einsatz haben sich gelohnt
Eva Bollinger erlebt jedes Jahr einen Diebstahl und reagiert mittlerweile gelassen. Doch sie ist glücklich, die teure Jacke zurückzuhaben, und erzählt erleichtert: «Mein Chef meinte eigentlich nur: ‹Hast Du wieder einmal Action gebraucht, Eva?›.»

 

Diebstahl_im_Arcteryx-Shop_Zuerich

Diebstahl «Arc’teryx» Video: Andreas Bartholdi