10.11.2017
FOTO UND TEXT: Iwon Blum
Würfelspiel 4.0

Verspielen Sie nicht Ihre Chancen

In einer digitalisierten Welt übernehmen zunehmend Roboter lästige Bürojobs, während sich der Mensch dem Dolcefarniente widmen kann. Soweit das Wunschdenken. Welch mitunter verblüffende Tücken und Herausforderungen die Arbeitswelt 4.0 jedoch bereithält, erleben Sie in unserem Würfelspiel.

Herzlichst wird der Arbeitnehmer in der schönen neuen Welt morgens im Büro willkommen geheissen: Die Stehlampe der Generation «BrightBrain XL» im Flur erstrahlt beim Anblick des Angestellten vor Freude und beeilt sich, ihm Mantel und Aktentasche abzunehmen, während der Multi-Optional-KI-Butler den Bürostuhl zurechtrückt und ein Erfrischungstüchlein reicht. Inzwischen sucht sich das selbstfahrende Auto des Angestellten einen Parkplatz im notorisch parkplatzarmen Grossstadtquartier. Besser einparkieren als sein Eigentümer kann es sowieso. 

So oder ähnlich bequem könnte sich der Arbeitsbeginn in einer dereinst durchdigitalisierten Welt gestalten. Der Arbeitstag an sich geht im Zeitalter 4.0 ebenfalls gemütlich vonstatten, wird dem arbeitenden Menschen im Job doch alles von hochintelligenten Maschinen abgenommen, welche die Aufgaben effizienter, fehlerfreier und vor allem stillschweigend verrichten. Der moderne Erwerbstätige lässt sich derweil von der multimobilen Bürokaffeemaschine seinen Caramel Macchiato, Chai Latte oder Broccoli-Algen-Protein-Smoothie direkt in seinem individualisierten Zwei-Kubikmeter-Büromodul servieren. Den ganzen Tag lang. Alles andere wäre sowas von 3.0. 

Also alles tiefenentspannt in der Arbeitswelt der Zukunft, ist der optimistische Mensch geneigt zu meinen. Solange der Strom nicht ausfällt, versteht sich. Das wäre natürlich finster. 

Doch ein Stromausfall ist bei Weitem nicht das einzige Unheil, das den Figuren im Planspiel einer digitalisierten Weltordnung droht: Welch eigenartige Tücken, aber auch unerwartete Chancen die digitalisierte Arbeitswelt sonst noch birgt, erfahren Sie mit unserem Würfelspiel, das Sie als PDF herunterladen können. 

Es wäre übrigens kein Zufall, wenn Sie im Spielverlauf auf den Gedanken kämen, dass im Arbeitsleben 4.0 nur bestehen kann, wer technisch und fachlich stets am Ball bleibt – auch in analogen Kunstfertigkeiten. So besteht die erste Aufgabe des Spiels denn auch darin, die Spielfiguren auszudrucken und auszuschneiden, ohne sich oder andere dabei zu verletzen. Wir wünschen Ihnen viel Spass! 

 

Dieser Artikel erschien im Magazin «blickwinkel» 02/2017.
Die Ausgabe widmet sich dem Schwerpunktthema Arbeitswelt 4.0.
Hier Ansichtsexemplar bestellen

AnhangGröße
Figuren.pdf862.02 KB
Wuerfelspiel_4.0.pdf1.85 MB