04.03.2019
TEXT: Marina PavicFOTO: Netflix
Netflix, Serie, Umbrella Academy, Klaus, Nummer Fünf, Beerdigung, Number Five, Funeral, Superheroes

Die Geschwister Klaus (links) und Nummer 5 bei der Beerdigung ihres Vaters.

Eine skurrile Superheldenserie

«The Umbrella Academy»: Eine skurrile Superheldenserie

Die Serie «The Umbrella Academy» sticht aus dem populären Genre der Comicverfilmungen heraus, indem sie mit den Klischees bricht. Die neue Netflix-Serie gewährt einen menschlichen Blick auf Superhelden und begeistert durch eine skurril-ironische Ästhetik.

«The Umbrella Academy» erzählt gleichzeitig die Geschichte einer zerrütteten Familie und einer Gruppe von Superhelden, welche aber keine Superhelden sein wollen. Die zehnteilige erste Staffel der Serie handelt von Adoptivgeschwistern, welche aufgrund ihrer besonderen Fähigkeiten von einem exzentrischen Milliardär adoptiert wurden, um zu Superhelden herangezogen zu werden. Jahre später treffen die Geschwister bei der Beerdigung ihres Vaters zum ersten Mal wieder aufeinander. Die Familie ist zerrüttet und zerstritten. An dieser Beerdigung erfahren die Geschwister, dass die Welt in wenigen Tagen untergehen soll. Da sie mit eigenen Konflikten und Problemen beschäftigt sind, interessiert diese Bedrohung die meisten von ihnen aber nicht, denn sie haben schon etwas anderes vor.

Trotz dem Vorhandensein von Superkräften geht es in « The Umbrella Academy» nicht nur um den Superhelden, sondern um den Menschen dahinter. Eine besonders schillernde Figur ist der drogensüchtige und kleptomanische Klaus (Robert Sheehan), der an Captain Jack Sparrow aus «Fluch der Karibik» (Johnny Depp) erinnert. Seine Geschwister stehen ihm punkto Einzigartigkeit aber in nichts nach – abgesehen von Vanya (Ellen Paige) vielleicht, die nicht über Superkräfte verfügt. Mit überraschenden Tanz-Einlagen, gewagter Kameraführung und scheinbar unpassender Musik wirkt «The Umbrella Academy» oft skurril, ironisch und überdreht – und passt damit perfekt zu den ebenso skurrilen Charakteren.

Wer hofft, mit der Serie «The Umbrella Academy» eine klassische Superheldengeschichte wie die von Marvels «Avengers» zu sehen, wird enttäuscht. Denn die Netflix-Produktion bricht mit den typischen Superheldenklischees und erzählt stattdessen die Geschichte einer zerrütteten Familie. Serienliebhaber, die Freude am Überdrehten und Skurrilen haben und sich weder von Drama, Blut noch Gewalt abschrecken lassen, werden mit der neuen Netflix-Serie aber auf ihre Kosten kommen.

The_Umbrella_Academy_Official_Trailer_HD_Netflix

Netflix Youtube-Kanal: Offizieller Trailer «The Umbrella Academy»